Digitalgröße


Digitalgröße
Di|gi|tal|grö|ße
die; -, -n: zur Signaldarstellung u. -übermittlung verwendbare physikalische Größe, die durch die Digitalisierung nur eine endliche Zahl von diskreten Werten annimmt (EDV);
Ggs. ↑Analoggröße.

Das große Fremdwörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Digitalgröße — Di|gi|tal|grö|ße, die (Informatik, Physik): zur Darstellung u. Übermittlung von ↑ Signalen (3) verwendbare ↑ digitale (2 a) physikalische Größe. * * * Di|gi|tal|grö|ße, die (Informatik, Physik): zur Darstellung u. Übermittlung von Signalen (3)… …   Universal-Lexikon

  • Analoggröße — Analoggröße,   analoge Größe, Informationstheorie: zur Signaldarstellung und übermittlung verwendbare physikalische Größe, deren Informationsparameter (z. B. Amplitude und Phase bei zeitlich periodischen Größen) in bestimmten Grenzen beliebige… …   Universal-Lexikon

  • Analoggröße — Ana|log|grö|ße die; , n: zur Signaldarstellung u. übermittlung verwendbare physikalische Größe, deren Informationsparameter (z. B. ↑Amplitude u. Phase bei zeitlich periodischen Größen) in bestimmten Grenzen beliebige Zwischenwerte annehmen können …   Das große Fremdwörterbuch

  • Digitalsignal — Di|gi|tal|si|gnal* das; s, e: durch eine ↑Digitalgröße repräsentiertes u. mit ihr moduliertes Signal; Ggs. Analogsignal …   Das große Fremdwörterbuch