akephalisch


akephalisch
ake|pha|lisch
vgl. ↑akephal

Das große Fremdwörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Akephālisch — (griech.), kopf , anfangslos, z. B. von Büchern, deren Anfang nicht mehr vorhanden ist …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • akephalisch — ake|phal, (selten:) ake|pha|lisch <Adj.> [griech. aképhalos = ohne Kopf]: 1. (Metrik) (von einem Vers) am Anfang um die erste Silbe verkürzt. 2. (Literaturw.) (von einem literarischen Werk) ohne Anfang od. nur mit verstümmeltem Anfang… …   Universal-Lexikon

  • Akephalen — Akephālen (grch.), Mißgeburten, denen der Kopf ganz oder teilweise fehlt; akephālisch, kopf , anfangslos. – A. (Acephăla), Klasse der Weichtiere, s. Muscheltiere …   Kleines Konversations-Lexikon

  • akephal — ohne politischen Herrscher * * * akephal   [griechisch »kopflos«], auch akephalisch, ohne Anfang, ohne Kopf (bei Schriften, deren Anfang verloren gegangen ist, oder bei Versen, die um die erste Silbe verkürzt sind). Akephalie die, , Fehlen des… …   Universal-Lexikon

  • akephal — ake|phal, elten akephalisch <zu gr. a »nicht, un « u. kephale̅ »Kopf«>: a) am Anfang um die erste Silbe verkürzt (von einem Vers; antike Metrik); b) ohne Anfang (von einem literarischen Werk, dessen Anfang nicht od. nur verstümmelt erhalten …   Das große Fremdwörterbuch