Akzidenzien


Akzidenzien
Ak|zi|den|zi|en
[...i̯ən]: Plur. von ↑Akzidens.

Das große Fremdwörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Akzidenzĭen — (lat.), zufällige Nebeneinnahmen, im kirchlichen Vermögensrecht soviel wie Stolgebühren (s. d.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Akzidenzien — Akzidenzĭen (lat.), zufällige Nebeneinkünfte, bes. die Stolgebühren der Geistlichen; auch s.v.w. Akzidentalen. – In der Buchdruckerei im Gegensatz zum Buch und Zeitungsdruck die Einzeldrucksachen (Akzidénzarbeiten: Tabellen, Formulare,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Akzidenzien — Ak|zi|dẹn|zi|en: Pl. von ↑ Akzidens. * * * Akzidẹnzi|en,   Singular Ạkzidens das, ,    1) Musik: Akzidẹnti|en, die zu den Noten »hinzutretenden« Vorzeichen #, ☓, ♭, ♭♭, ♮.    2) …   Universal-Lexikon

  • Metaphysik (Aristoteles) — Die Metaphysik (Originaltitel τὰ μετὰ τὰ φυσικά – ta meta ta physika – „Das hinter der Physik“) ist ein aus mehreren Teilstücken zusammengefasstes Werk des griechischen Philosophen Aristoteles aus dem 4. Jahrhundert v. Chr., das einem Teilgebiet… …   Deutsch Wikipedia

  • Von Champeaux — Wilhelm von Champeaux (auch Guillaume de Champeaux, Guglielmus de Campellis; * um 1070 in Champeaux, Frankreich; † 1121 in Châlons sur Marne) war ein französischer Bischof und Philosoph. Wilhelm war Schüler Manegolds von Lautenbach, Roscelins von …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm von Champeaux — (auch Guillaume de Champeaux, Guglielmus de Campellis; * um 1070 in Champeaux, Frankreich; † 1121 in Châlons en Champagne) war ein französischer Bischof und Philosoph. Wilhelm war Schüler Manegolds von Lautenbach, Roscelins von Compiègne und… …   Deutsch Wikipedia

  • Akzidenz (Philosophie) — Der Begriff Akzidenz (lat. accidens) bezeichnet das nicht Wesentliche (das nicht Essentielle), das sich Verändernde, das Zufällige (griech. symbebêkos) im Gegensatz zur Substanz. Akzidentiell sind hierbei alle der Substanz anhaftenden, ihr jedoch …   Deutsch Wikipedia

  • Das Seiende — Der Begriff Sein (griech. von to einai, lat. esse Infinitiv) bedeutet in der Philosophie Dasein, Gegebensein, In der Welt sein, etwas Allgemeines, allem Zugrundeliegendes, aber auch das alles umfassende Höchste (Gott). Im Gegensatz dazu… …   Deutsch Wikipedia

  • Gegebenes — Der Begriff Sein (griech. von to einai, lat. esse Infinitiv) bedeutet in der Philosophie Dasein, Gegebensein, In der Welt sein, etwas Allgemeines, allem Zugrundeliegendes, aber auch das alles umfassende Höchste (Gott). Im Gegensatz dazu… …   Deutsch Wikipedia

  • Seiendes — Der Begriff Sein (griech. von to einai, lat. esse Infinitiv) bedeutet in der Philosophie Dasein, Gegebensein, In der Welt sein, etwas Allgemeines, allem Zugrundeliegendes, aber auch das alles umfassende Höchste (Gott). Im Gegensatz dazu… …   Deutsch Wikipedia