Kapitularien


Kapitularien
Ka|pi|tu|la|ri|en
[...i̯ən] die (Plur.)
<aus gleichbed. kirchenlat. capitularia (Plur.);
vgl. ↑Kapitel>
Gesetze u. Verordnungen der fränkischen Könige.

Das große Fremdwörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kapitularĭen — (lat. Capitularia) hießen in karolingischer Zeit von ihrer Einteilung in mehrere kleine, mit fortlaufenden Zahlen versehene Abschnitte (capitula) die Satzungen der fränkischen Könige, unter den Merowingern auctoritas, edictum, praeceptum,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kapitularien — Kapitularĭen (lat.), die von den karolingischen Herrschern erlassenen Gesetze, Verordnungen, Instruktionen, so genannt nach ihrer Einteilung in Kapitel, hg. in den »Monumenta Germaniae historica«, Abteil. Leges (1883 97). – Vgl. Seeliger (1893) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kapitularien — Der Ausdruck Kapitularien (Einzahl: das Kapitular(e) oder Kapitularium) bezeichnet in der Rechtsgeschichte hoheitliche Anordnungen (im Sinne von Gesetzen) vor allem in der Zeit der Karolinger, insbesondere unter Karl dem Großen. Die Kapitularien… …   Deutsch Wikipedia

  • Kapitularien — Kapitulari|en   [lateinisch, von capitulum, zu Kapitel (wegen ihrer Kapiteleinteilung)] Plural, lateinisch Capitularia, in der Karolingerzeit die von den fränkischen Königen in lateinischer Sprache erlassenen Verordnungen, Rundschreiben und… …   Universal-Lexikon

  • Kapitularien — Ka|pi|tu|la|ri|en Plural (Gesetze und Verordnungen der karolingischen Könige) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Indiculien — Das sogenannte Indiculus superstitionum et paganiarum („Kleines Verzeichnis des Aberglaubens und des Heidentums“) in lateinischer Schriftsprache ist eine kirchliche Handschrift gegen den germanisch–sächsischen Paganismus aus dem späten… …   Deutsch Wikipedia

  • Indiculus — Das sogenannte Indiculus superstitionum et paganiarum („Kleines Verzeichnis des Aberglaubens und des Heidentums“) in lateinischer Schriftsprache ist eine kirchliche Handschrift gegen den germanisch–sächsischen Paganismus aus dem späten… …   Deutsch Wikipedia

  • Louis le Pieux — Idealisierte Darstellung Ludwigs I., des Frommen, als „miles Christi“ (Soldat Christi) um 831 in einem Figurengedicht des Rabanus Maurus, einem Exemplar von dessen Buch De laudibus sanctae crucis von …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig I. (Fränkisches Reich) — Idealisierte Darstellung Ludwigs I., des Frommen, als „miles Christi“ (Soldat Christi) um 831 in einem Figurengedicht des Rabanus Maurus, einem Exemplar von dessen Buch De laudibus sanctae crucis von …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig I. (HRR) — Idealisierte Darstellung Ludwigs I., des Frommen, als „miles Christi“ (Soldat Christi) um 831 in einem Figurengedicht des Rabanus Maurus, einem Exemplar von dessen Buch De laudibus sanctae crucis von …   Deutsch Wikipedia